Weigel führt in Umfrage

Wir freuen uns, dass unser OB-Kandidat Marc Weigel in der Umfrage der Rheinpfalz so gut vorlegt und führt. Das hat er auch verdient. Wichtig ist nun, dass wir ihn kräftig weiter unterstützen. Er kann und soll die Wahl und nicht nur die Umfragen gewinnen und dafür ist noch viel zu tun! Vielen Dank auch allen FWG-Wählern, die wie eine Eins hinter ihm stehen (92%). Das Signal wird ihm gut tun.

DIe RHEINPFALZ kommentiert:
Noch nie haben die Freien Wähler einen Oberbürgermeister einer kreisfreien Stadt in Rheinland-Pfalz gestellt. Marc Weigel, der Neustadt gemeinsam mit dem Beigeordneten Georg Krist zur FWG-Hochburg gemacht hat, könnte dies ändern.Bis zur Wahl wird noch viel Wasser den Speyerbach hinterunterlaufen. Das Umfrageergebnis ist eine Momentaufnahme, der Wahlkampf hat noch nicht begonnen. Die CDU sollte sich aber hüten, das Ergebnis auf die leichte Schulter zu nehmen, vielleicht noch mit dem Hinweis auf die USA-Wahl, bei der die Demoskopen daneben lagen. Urwahlen sind Personenwahlen. Marc Weigel scheint beim Bürger besser anzukommen. Selbst der noch nicht so lange in vorderster Front aktive Pascal Bender rückt nahe an Ingo Röthlingshöfer heran. Wird der Amtsbonus des Bürgermeisters für den Neustadter CDU-Chef zum Problem? Als Sozialdezernent muss Röthlingshöfer Entscheidungen treffen und nach außen verkaufen, die nicht jedem gefallen, auch wenn sie unumgänglich sind. Das Umfrageergebnis ist aber auch Ausdruck einer verbreiteten Wechselstimmung nach dann 16 Jahren unter einem CDU-Oberbürgermeister. Ingo Röthlingshöfer sieht seinen Parteifreund Hans Georg Löffler selbst oft kritisch, hat sich aus Parteiräson aber nie von ihm distanziert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.