Freie Wähler spenden für Notkrankenhaus

Da wegen der Ausgangsbeschränkungen und der Coronakrise im März keine Stadtrats- und Ausschusssitzungen stattfinden, haben die FWG-Stadträte beschlossen, zugunsten des Notkrankenhauses in Lachen-Speyerdorf auf einen Großteil Ihrer monatlichen Aufwandsentschädigung zu verzichten.

Eine Rückabwicklung bei der Stadtverwaltung ist jedoch schwierig umzusetzen. Deswegen spendet jetzt die FWG Neustadt als Verein die Summe von 2000.- € für den Kampf gegen Corona. Der Beschluss zur Spende erfolgte einstimmig.

Die FWG Fraktion möchte damit ihren Teil zu dem unglaublichen Engagement, der großen Hilfsbereitschaft und dem Einsatz der Neustadter Vereine, Hilfsorganisationen, Privatleuten und Verwaltung zur Eindämmung der Pandemie beitragen.

Neustadt hält zusammen!

Christoph Bachtler, Werner Kerth, Margarete Hoffmann

Fraktionsvorstand

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.