60 Jahre im Einsatz – Krone der Weinprinzessin findet Platz in Vitrine

60 Häupter trugen die Krone der Lachen-Speyerdorfer Weinprinzessin mit Stolz. Seit 2019 hat sie ausgedient und erhält nun einen würdigen „Ruhesitz“.

Die FWG-Fraktion Lachen-Speyerdorf hat unter der Initiative von Anastasia Kronauer und Michael Frech bei Hans Herrmann – dem örtlichen Hobby-Drechselmeister – nachgefragt, ob er nicht für die Krone ein schönes Gehäuse herstellen könnte. Dieser ließ sich nicht lange bitten und machte sich direkt ans Werk. Heraus kam eine Vitrine vom Feinsten: verspiegelt, aus edlem Holz und sogar mit Beleuchtung. Um dem ganzen noch den letzten royalen Schliff zu verpassen musste selbstverständlich ein rotes Samtkissen her, hierbei wurde die FWG tatkräftig von Fabienne Frisch unterstützt.

Bei der Krone handelt es sich, trotz ihrer 60-jährigen Dienstzeit, nicht um die Erste, sondern bereits um die zweite Krone in Lachen-Speyerdorf. Die erste Krone ging damals verloren und ist bis heute nicht mehr aufgetaucht. Seit Oktober 2019 ist die dritte Generation im Einsatz.

Im Rahmen der letzten Ortsbeiratssitzung wurde die Vitrine mit Inhalt von Anastasia Kronauer (selbst einmal Weinprinzessin und somit Trägerin der Krone) im Beisein von Hans Herrmann an den Ortsvorsteher Claus Schick übergeben. Der Ortsvorsteher bedankte sich bei den Beteiligten und sicherte zu, dass die Vitrine in der Ortsverwaltung einen Ehrenplatz erhält.

Die FWG bedankt sich herzlich bei Hans Herrmann und bei allen Beteiligten die zur unkomplizierten und schnellen Umsetzung des Vorhabens beigetragen haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.